Wer hat Sie gesehen?


Angesichts der traurigen Umstände sieht sich die TV Wüstenrot Redaktion gezwungen einen weiteren Bericht auszuarbeiten. Bisher ist es noch völlig unklar, wie es vom 29.05.2009 bis zum 02.06.2009 zu einem solch herben Verlust kommen konnte. Auf Nachfrage bei der Lagerleitung wurden unsere Reporter immer wieder vertröstet, eine detaillierte Auskunft wurde uns nicht zu teil. Unter Berücksichtigung der Pressefreiheit entschloss die Redaktion, einen Spezial-Reporter auf die Angelegenheit anzusetzen.
Ist es wahr, dass in dem vorgenannten Zeitraum mehrere Menschen, jung und alt, mit massiven Zeitschwund zu kämpfen hatten? Lag es vermutlich an den tollen regenfreien Tagen? Dem großen Angebot an Freizeitspielen und Aktivitäten oder war es zu guter letzt einfach nur der Spaß, die Freude und all die Harmonie, die das Zeltlager fest im Griff hatte?
Während einem Interview mit einem Epfenbacher Kind wurde einiges klar: Zitat:“Ich habe keine Zeit, ich muss essen“. Verwundert und alleine gelassen hatte unser Reporter alle Not weitere Kinder zu befragen, wobei er sich an die gefürchteten „DSD“ wandte. Mit anfänglichen Schwierigkeiten, ein Interview Termin zu erhalten, konnte einem Mitarbeiter der DSD doch noch ein Kommentar abgerungen werden: „Du bist raus“! Spezialisten der Redaktion versuchen diese Wortkargheit zu entschlüsseln. Bestrebt eine Auskunft zu erhalten, mit der ein professioneller Journalist etwas anfangen kann, versuchte man inzwischen die Zeltplatz-Band aus Diehlheim zu kontaktieren, jedoch wurde uns der Zugang zu den Krankenzimmern verwehrt. Eine Krankenschwester ließ verlauten, dass es zu massiven Fingerabschürfungen in Folge von übermäßigem Gitarrespielen gekommen sein muss. Die Musiker sind aber auf dem Weg der Genesung.
Uns als TV Wüstenrot konnte bisher nichts erschüttern, jedoch die Frage zu beantworten, „wo ist die Zeit geblieben“, stellte uns vor eine schier unbestreitbare Aufgabe. Weitere Versuche, Teilnehmer zu kontaktieren, verliefen erst im Sand, bis unser Reporter Harry Hastig durch Zufall einen Teilnehmer aus Meckesheim antraf. Auch sein Wunsch andere Teilnehmer aus Meckesheim zu interviewen wurde verwehrt. Geheimen Informationen nach wurden verschiedene Teilnehmer aus diesem OV direkt in die Putzhölle der Frau H. aus M. verschleppt, um ihre Reinigungsgelüste zu fördern. Bei einem Versuch, der Reinigungsveranstaltung beizuwohnen, wurde unser Reporter durch einen großgewachsenen Mann gestoppt. Auch gestandene Männer, bewaffnet mit Werkzeug bis unter die Zähne, konnten die Zeit nicht aufhalten. „Sie ist einfach verflogen“, so ein verantwortlicher aus Wiesloch. Auf Nachfrage unserer Redaktion wurde bestätigt, dass es sich eher um Schmetterlinge gehandelt haben muss. Denn Vögel wurden nur abends in den Nachrichten gesehen.
 
Redaktion:          M.H. aus W. in D. (37,5 Jahre)
                               TV Wüstenrot

Zugang interner Bereich

Im internen Bereich informiert euch Oskar über alles Wichtige rund ums JRK, ihr findet Formulare zum Downloaden und eine Übersicht der anstehenden Termine. Alle Gruppenleiter, die Zugang für den internen Bereich erlangen möchten, wenden sich bitte an den Webmaster (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).