Jugendrotkreuz pflanzt Baum in Waibstadt für einen besseren Klimaschutz

Mit zunehmender Hitzebelastung durch den Klimawandel wachsen die gesundheitlichen Risiken. Um dem vorzubeugen, greift das Jugendrotkreuz des Kreisverbandes Rhein-Neckar/Heidelberg e.V. in Kooperation mit der Müller Lebensraum Garten GmbH aus Mauer zur Schaufel. Sie pflanzten in Waibstadt auf dem Gelände der Firma INNESYS am S-Bahnhof einen Baum, der künftig für mehr Schatten an der Haltestelle sorgen wird.

 

Mit vereinten Kräften hoben die Jugendrotkreuzlerund Gärtner das Pflanzloch für eine über  zwei Meter hohe Zierkirsche aus. Nachdem der Baum eingesetzt und angegossen wurde, stellte Irene Hillger,Leiterin des JRK  und Mitglied im Präsidium des Kreisverbandes, die Aktion vor: „Die Bepflanzung des Platzes in Waibstadt ist Teil der Jugendrotkreuz-Kampagne „Klimahelfer. Änder` was, bevor`s das Klima tut.“

Ein großer Dank ging an die Verantwortlichen des DRK vor Ort in Waibstadt und an die Gärtnerei Müller, die die Pflanzung des zusätzlichen Schattenspenders am Bahnhof möglich gemacht haben. Die deutschlandweite Baumpflanzaktion des Jugendrotkreuzes läuft noch bis Juni 2013. Der bundesweite Wettbewerb CREATE A PALACE wird die besten Plätze prämieren.