Jeder Jugendrotkreuzler (JRKler) macht irgendwann einmal einen Erste Hilfe-Kurs. Für 20 JRKler aus dem ganzen KV Rhein-Neckar/Heidelberg war dies an einem Wochenende im Februar der Fall.

Ob stabile Seitenlage, Druckverband oder Herz-Lungen-Wiederbelebung wir können jetzt alles. Auch was wir bei Verbrennungen, Knochenbrüchen, Krampfanfällen, Herzinfarkt oder Schlaganfall machen müssen wissen wir. Einem bewusstlosen Motorradfahrer den Helmabnehmen? Für uns kein Problem! In vielen kleinen Fallbeispielen und Übungen haben wir die verschiedenen Themen durchgenommen. Verbände an Armen, Beinen oder Kopf wurden angelegt. Verletzte in Decken wickeln und sie betreuen gehören auch dazu.

 

Warum es wichtig ist, miteinander zu Sprechen, wenn man im Team arbeitet, haben wir in einem lustigen Spiel herausgefunden. Jeder von uns bekam eine Aufgabe, die wir erfüllen mussten ohne miteinander zu sprechen. Einer hatte z.B. „Öffne die Fenster!“ ein anderer „Schließe die Fenster!“ Da jeder seine „Aufgabe“ erfüllen wollte, kam es teilweise zu richtigen kleinen „Kämpfen“.

Leckeres Essen gab es natürlich auch. So ging eine spannendes und anstrengendes Wochenende schnell zu Ende. Zum Schluss haben wir natürlich eine Bescheinigung erhalten.